13. August 2014 at 20:51

clearynaked

Clearly Naked Volumen-Shampoo – Herbal Essences (250 ml, 2,69 Euro)

 

Ein gutes Gefühl für nur 2,69 Euro? Klingt perfekt! Die Haarpflege-Produkte der „Clearly Naked“-Serie von Herbal Essences, die es seit Juli 2014 zu kaufen gibt, kommen ohne Parabene, Silikone und Farbstoffe aus. Aus den drei Pflegelinien (Glanz, Volumen, Feuchtigkeit) habe ich das Volumen-Shampoo getestet. Ob es mich überzeugen konnte, verrate ich euch hier. Und wenn ihr selbst gerne ein „Clearly Naked“-Shampoo plus Spülung testen wollt, hinterlasst einfach einen Kommentar! Mehr Infos zum Gewinnspiel findet ihr am Ende des Texts.

 

Verpackung: Die transparente Flasche soll das Thema „Clearly Naked“ natürlich unterstreichen, was meiner Meinung nach gut gelungen ist. Außerdem habe ich so den Shampoo-Stand immer im Blick.

 

Duft & Konsistenz: Weiße Grapefruit und Minze verleihen dem Shampoo einen frischen Duft. Dieser dringt allerdings nur beim Öffnen des Deckels und beim Dosieren in meine Nase und verflüchtigt sich bereits beim Einschäumen. Da ein neutraler Geruch ganz gut zum Naked-Konzept passt und ich nicht unbedingt ein duftiges Haarwasch-Erlebnis brauche, finde ich das nicht weiter tragisch. Das Shampoo ist außerdem recht flüssig, so lässt es sich gut im Haar verteilen, dabei aber gerade noch fest genug, um mir nicht durch die Finger zu rinnen.

 

Inhaltsstoffe: Viele Inhaltsstoffe herkömmlicher Shampoos stehen mittlerweile in Verdacht, die Haut und unsere Umwelt zu schädigen: durch Stoffe, die die Haut austrocknen, Allergien oder sogar Krebs hervorrufen können oder beim Ausspülen ins Grundwasser gelangen. Das Volumen-Shampoo von Herbal Essences verzichtet daher auf Parabene, Silikone und Farbstoffe. Leider enthält das Shampoo trotzdem Sodium-Laureth-Sulfate und Sodium-Lauryl-Sulfate, die in reinen Naturkosmetik-Produkten tabu sind, da potentiell schädlich. Sehr schade, dass Herbal Essences zwar mit einem reinen Produkt ohne umstrittene Zusätze wirbt, aber trotzdem kritische Inhaltsstoffe verwendet.

 

Wirkung: Mein Haar fühlt sich nach dem Waschen sauber und griffig an und lässt sich sowohl gut kämmen als auch stylen. Allerdings bin ich von der versprochenen Volumen-Wirkung ein wenig enttäuscht. Einen wahrnehmbaren Unterschied zu anderen Produkten ohne „Volumen“-Siegel merke ich nicht. Wer wie ich sehr trockene Kopfhaut hat, sollte das Shampoo außerdem hin und wieder mit einem speziellen Pflegeprodukt für die Kopfhaut ergänzen, denn um diese kümmert es sich leider nicht.

 

Fazit: Da ich mittlerweile wesentlich bewusster lebe als früher (egal, ob es um Pflege oder meine Ernährung geht), kommt mir das Konzept der „Clearly Naked“-Serie sehr entgegen. Silikone, Parabene und Farbstoffe brauchen wir definitiv nicht in Shampoos, denn es geht auch ohne, wie Herbal Essences und andere Hersteller mittlerweile beweisen. Schade allerdings, dass das Shampoo dennoch zweifelhafte Stoffe enthält. Somit gibt es leider keine 100 Punkte von mir. Ein paar Pünktchen muss ich außerdem noch abziehen, da ich mir mehr sichtbares und spürbares Volumen wünschen würde. Trotzdem: Die Liste der Inhaltsstoffe liest sich wesentlich besser als die anderer Drogerie-Produkte – und 2,69 Euro sind darüber hinaus ein super Preis.

 

Gewinne ein Shampoo plus Spülung: Ihr wollt die „Clearly Naked“-Serie selbst probieren? Kein Problem! Ich verlose gemeinsam mit Herbal Essences ein „Clearly Naked“-Set bestehend aus:

 

– 1 Glanz-Shampoo (250 ml)

– 1 Glanz-Spülung (200 ml)

– 1 Sachet Feuchtigkeitsshampoo

– 1 Sachet Volumen-Shampoo

 

So einfach geht’s: Hinterlasst bis zum 21. August 2014 einen Kommentar!