Wie ihr schon auf unzähligen Fotos sehen konntet, zählen Locken zu meinem liebsten Haar-Style. Da sich mein Haar von Natur aus ein wenig wellt, reicht oft ein passendes Styling-Spray für einen wilden Beach Waves Look. Für schön große, definierte Locken greife ich dann aber zum Lockenstab. Dafür habe ich nun den „Curl Sensation Hair Styler HS 6430“ von Grundig getestet und stelle euch das Gerät vor.

 

Curl Sensation Hair Styler HS 6430 von Grundig (29,99 Euro)

 

lockenstab06 lockenstab02

 

Ausstattung: Der Lockenstab hat eine praktische Klammer, in die ich die Haarspitzen einklemme, um die Strähne dann um den Stab zu wickeln. Ich würde ungern ein Gerät ohne eine solche Klammer benutzen, bei dem man die Strähne mit der Hand um den Stab wickeln und das Ende festhalten muss. Dank Klammer hat man eine Hand frei, während die Strähne erhitzt wird, und verbrennt sich nicht so leicht. Der gelbe Gummistreifen, der unter der Klammer angebracht ist, sorgt dafür, dass selbst feine Strähnen halten, ohne durch die Klammer zu flutschen. Die längliche Aussparung in der Klammer nennt sich „Hair Tips Protection“. Eigentlich eine gute Idee, die feinen Haarspitzen dort zu platzieren und vor der Hitze zu schützen. Vor allem bei stufig geschnittenem Haar ist es aber gar nicht so einfach, die Spitzen genau dort anzulegen … wenn nicht sogar unmöglich …

 

Anwendung: Um auf die unterste Stufe von 130 Grad zu erhitzen, braucht der „Curl Sensation Hair Styler HS 6430“ etwa eine Minute. Mein Tipp: Dreht die Temperatur nicht sofort bis zum Maximum auf. Probiert zunächst die niedrigste Stufe aus. Erst, wenn ihr mit dem Ergebnis nicht zufrieden seid, steigert die Hitze stückweise. Die maximale Temperatur, die bei 210 Grad liegt, könnt ihr über 9 Stufen erreichen. Somit lässt sich die Hitze individuell einstellen. In meinem Fall reichen 130 Grad vollkommen aus. Breite Strähnen lasse ich etwa 10 Sekunden vom Curler erhitzen, schmale Strähnen etwas kürzer. Durch ein abgeflachtes Stück in der Mitte des Geräts und dank der „Cool Tip“-Spitze könnt ihr den Curler zwischendurch ablegen, ohne dass er zur Seite rollt oder der heiße Teil den Untergrund berührt.

 

lockenstab03

 

Look: Der Stab hat einen Durchmesser von 25 mm und zaubert damit mittelgroße Locken. Mein Tipp: Wickelt die Strähnen nicht immer in die gleiche Richtung um den Lockenstab. Dreht stattdessen eine Strähne zum Gesicht hin ein und die nächste vom Gesicht weg. So wirkt euer Lockenkopf am Ende natürlicher.

 

Haltbarkeit: Auf Haarspray und andere Stylingprodukte habe ich für den Test extra verzichtet. Da ich Extensions (aus Echthaar) trage (hier und hier könnt ihr alles dazu nachlesen), haben die Locken eine unterschiedliche Haltbarkeit in meinem Haar. In den dickeren Haaren der Extensions halten die Locken perfekt den ganzen Tag. In meinem feineren Eigenhaar sind sie bereits nach wenigen Stunden fast komplett verschwunden. Solltet ihr sehr dünnes Haar haben, greift also auf jeden Fall zusätzlich zu Haarspray oder knetet Haarwachs ein. Doch auch dann eignet sich der Lockenstab eher für ein abendliches Event und weniger für ein Styling, das den ganzen Tag halten soll. Bei dickerem Haar werdet ihr dagegen sehr lange Freude an den schön springenden Locken haben.

 

lockenstab04

 

Fazit: Mit rund 30 Euro gehört der „Curl Sensation Hair Styler HS 6430“ von Grundig zu den günstigeren Haarstyling-Geräten. Trotzdem ist er perfekt ausgestattet für eine einfache, unproblematische und gefahrlose Anwendung. Außerdem hat er ein paar coole Extras: Zum Beispiel merkt er sich meine Lieblingstemperatur und stellt sie beim nächsten Anschalten direkt wieder ein. Auch wichtig: Der Curler schaltet sich nach 30 Minuten automatisch ab. Ich muss also nicht panisch von der Arbeit nach Hause rennen, wenn ich mir mal unsicher bin, ob ich den Lockenstab auch wirklich ausgeschaltet habe. In dickem Haar halten die Locken den ganzen Tag. In dünnem Haar leider nur wenige Stunden.

 

 

Auch interessant

9 comments

Antworten

Das Gerät ist ja wirklich günstig! Bei mir hängen sich Locken immer rasend schnell aus. Deine Locken sehr schön natürlich aus!

Antworten

Die Locken sehen richtig schön aus :)
Bei mir gehen die Locken leider auch immer total schnell wieder raus..

Liebste Grüße
Jana von bezauberndenana.de

Antworten

Ich habe eher dünnes Haar und bei mir halten Locken überhaupt nicht bzw. lassen sich super schwer überhaupt in Form bringen. Aber für 30€ finde ich, kann man bei dem Produkt absolut nichts sagen. :)

Liebste Grüße,
Rina von Adeline und Gustav

Antworten

die Locken schauen wirklich sehr hübsch aus =)

lg missteina von
http://www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

Antworten

für den preis kann man wirklich nichts sagen und das ergebnis sieht gut aus!
liebe gruesse!

Antworten

Hey:)
Toller Post!♥
Ich finde deinen Blog auch echt schön;)

Liebste Grüße
Amelie♥

Ich würde mich freuen wenn du auch mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest und vielleicht Leser wirst? :*
http://xyoung-wild-and-free.blogspot.de/

Antworten

Das Ergebnis kann sich sehen lassen :) Ich mag meinen Lockenstab allerdings gerade weil er keine Klammer hat – ich finde den Effekt, wenn die Enden nicht gelockt sind, sehr schön – gerade bei meiner Frisur :) Das geht mit einem Stab mit Klammer deutlich schwieriger ;)

Liebste Grüße aus Berlin
Deine Romi
von http://www.romistyle.de

Antworten

Die Locken sind wirklich einfach nur der Hammer :))

Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

Vielleicht willst du mir ja Feedback dalassen?
Ich freue mich auf deinen Besuch.
Liebe Grüße

Antworten

Hört sich gut an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *