Na, habt ihr euch für die kalten Tage auch schon mit einer reichhaltigen Bodylotion eingedeckt? Ich habe die „Lipolotion“ der Marke Preval getestet. Dem Unternehmen liegt nicht nur die Pflege unserer Haut am Herzen, sondern auch soziale Verantwortung. Daher setzte es sich in Form von regelmäßigen Spenden für Jugendliche auf Jobsuche und behinderte Menschen ein. Ob Preval nicht nur mit seinem sozialen Engagement, sondern auch mit seinen Produkten punkten kann, erfahrt ihr hier!

 

„Lipolotion – Rückfettende Hautlotion“ von Preval (200 ml, 11,50 Euro)

 

Inhaltsstoffe: Weil die „Lipolotion“ vollkommen ohne Duft- und Farbstoffe auskommt, empfiehlt der Hersteller das Produkt auch für Kinder und Babys. Ganz unbedenklich sind die Inhaltsstoffe allerdings nicht, denn die Bodylotion enthält unter anderem mehrere Silikone. Das Silikon Cyclopentasiloxane wird zwar oft in Pflegeprodukten genutzt, es soll allerdings die natürliche Atmung unserer Haut hemmen. Kritiker befürchten, dass die Haut trotz eines kurzfristigen Pflege-Effekts auf lange Sicht von Cyclopentasiloxane ausgetrocknet wird. Auch das enthaltene Paraffinum Liquidum sorgt meist nur vorübergehend für einen pflegenden Effekt, da dieses Erdöl-Erzeugnis als „hautfremder“ Stoff nicht in unsere Haut eindringen, sondern nur eine äußerliche Schutzschicht bilden kann. Weitere Inhaltsstoffe der „Lipolotion“ sind Wasser, Rosmarin-Öl, Eucalyptus-Öl und Vaseline.

 

preval_lipolotion01

 

Anwendung: Die „Lipolotion“ soll morgens und abends gleichmäßig aufgetragen und einmassiert werden, empfiehlt Preval, und kann auch im Gesicht angewendet werden. Da meine Haut nicht allzu trocken ist, verwende ich sie nur ein Mal am Tag, am liebsten morgens nach dem Duschen. Auch wenn man es der reichhaltigen Konsistenz erst nicht zutraut, ziehen sämtliche Rückstände sehr schnell ein.

 

Wirkung: Ich übertreibe nicht: Meine Haut fühlt sich nach dem Einmassieren super samtweich an! Zurück bleibt ein weiches Hautgefühl, das sehr lange anhält. Auch abends merke ich noch einen Unterschied zwischen einem eingecremten und einem nicht eingecremten Arm, der sich wesentlich trockener anfühlt.

 

Fazit: Meine Haut fühlt sich über mehrere Stunden gut mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt. Fast würde ich das Produkt über alle Maßen loben – wäre da nicht der ein oder andere Inhaltsstoff, der meine Begeisterung trübt. Zwar verzichtet Preval auf Duft- und Farbstoffe, greift dafür aber zu Silikonen und Paraffinen, die in Veracht stehen, die Haut nur kurzfristig zu pflegen und langfristig sogar zu schädigen. Sehr schade für ein Produkt, das mit seiner reduzierten Optik einen sonst so kompetenten Eindruck macht.

Auch interessant

4 comments

Antworten

schade, bei dem produkte würde ich leider auch kein verpackungsopfer sein, aber wenn sie dennoch gut ist evtl. überlegen sie zu kaufen.
ich wünsche dir ein zauberhaftes wochenende!

Antworten

Schade, dass die Inhaltsstoffe nicht so gut sind.

Antworten

Gehört hatte ich von der Lipolotion bereits, nun bin ich froh, sie noch nicht ausprobiert zu haben. Vielen Dank daher!

ganz liebe Grüße
Kate von http://www.dasgluexkind.de

Wenn du magst, schau doch auch einmal bei mir vorbei. Ich suche aktuell einen Gastblogger für einen Beitrag ihrer/seiner Wahl. Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?

Antworten

da muss ich mich anschließen -schade wegen der Inhaltsstoffe, denn auf sowas achte ich auch sehr.
lg tina von
http://www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *