MissAnnieChecks02

 

Mary Kay – Nourishine Plus Lip Gloss – Pink Luster (4,5 ml, 15 Euro)

 

Wer keinen allzu auffälligen Lipgloss mag, darf sich von dieser Farbe nicht abschrecken lassen. Zumindest auf meinen Lippen wirkt die Farbe deutlich weniger intensiv als im Fläschchen. Der Farbton gefällt mir sehr. Ohne die schimmernden Partikel fände ich den Lipgloss allerdings noch besser. Der typische Lipgloss-Wetlook in Kombination mit dem glitzernden Schimmer wirkt ein wenig zu kitschig für meinen Geschmack.

 

 

If you don’t like a prominent color on your lips, don’t be fooled by the look of this one. The color looks much lighter on my lips than it looks like in the packaging. I really like the shade. However, I’d like it even more without the shimmer. Cause the typical wet look in combination with the glittery shimmer of this gloss does look a bit too trashy for my taste.

 

 

MissAnnieChecks03

 

Lancôme – Alber Elbaz – Hypnôse Drama – Extra Black (6,5 ml, ca. 30 Euro)

 

Den „Hypnôse Show – Extra Black“ von Lancôme habe ich ja bereits getestet. Der „Hypnôse Drama“ ist glücklicherweise nicht ganz so flüssig, was ich bei seinem Kollegen kritisiert hatte. Trotzdem kleben meine Wimpern erst mal in dünnen Spinnenbeinchen zusammen und lassen sich nur durch sehr langes Nachtuschen langsam wieder trennen. Mit der s-förmigen Bürste erreiche ich gut jedes Härchen, besser getrennt werden meine Wimpern dadurch allerdings nicht. Mein Fazit: Wie „Hypnôse Show“ sorgt auch „Hypnôse Drama“ für extrem dunkle Wimpern. Die Farbe ist wirklich toll. Allerdings stehe ich länger als sonst vor dem Spiegel, um die verklebten Wimpern zu trennen.

 

 

I already wrote a review on „Hypnôse Show – Extra Black“ by Lancôme. Fortunately „Hypnôse Drama“ isn’t as watery as its collegue. However, the hairs also stick together and I need much more time than usual to seperate them again. The s-shaped brush is able to reach every hair, however, it doesn’t really help to seperate them better. My conclusion: „Hypnôse Show“ and „Hypnôse Drama“ both create beautifully dark lashes. The color is great. I do need quite a lot of time though to seperate the sticky lashes.

 

 

MissAnnieChecks05

 

Kérastase – Boucles d’art (150 ml, ca. 25 Euro)

 

Obwohl ich bis vor ein paar Jahren noch frei zwischen einer Lockenmähne (nach dem Waschen nicht kämmen) und glatten Haaren (nach dem Waschen kämmen) wählen konnte, fällt es mir heute umso schwerer, Locken in meine Haare zu zaubern. Von allein wollen sie sich kaum noch kringeln, da müssen schon schwerere Geschütze (Lockestab) aufgefahren werden.

 

Ein nicht ganz so schweres Geschütz, das aber bereits unterstützend wirkt, ist das “Boucles d’art“ von Kérastase. Verteile ich den fluffigen Schaum im nassen Haar und lasse ich es anschließend an der Luft trocknen, formen sich tatsächlich wieder ein paar Wellen! Außerdem verwende ich den Schaum auch gerne für ein bisschen mehr Halt und Volumen bei Hochsteckfrisuren und Dutts. Momentan eines meiner Lieblingsprodukte für die Haare.

 

 

While I used to be able to choose between curly or straight hair by simply using a comb after washing (straight hair) or not (curls), today it’s not as easy for me to conjure up curls anymore. I don’t know what happened to the structure of my hair, but I really have to bring the big guns in (like curling tongs) to make it curly.

 

A not so big gun that’s still helpful, though, is “Boucles d’art“ by Kérastase. If I apply the fluffy foam on my damp hair and let it air-dry, I can create some light curls! I also use the foam when I do my hair up in a bun for more volume and support. At the moment this is one of my favorite hair products.

 

 

MissAnnieChecks04

 

Kérastase – Specifique – Sensidote Dermo-Calm (50 ml, 36,90 Euro)

 

Außen hui, innen … nicht so überzeugend. Erst mal vorweg: Diese Verpackung ist durchdacht! Das „Sensidote Dermo-Calm“ wird mit einer Pipette aufgetragen. So kann ich das Produkt, das ausschließlich für die Kopfhaut gedacht ist, auch direkt dort anwenden, wo es gebraucht wird, ohne dass sich unnötige Mengen in den Haaren verfangen. Die Dosierung ist damit auch kinderleicht. Wird nur die obere Kopfhaut behandelt, reicht eine Pipettenfüllung aus. Aaaaber: Sehr trockene Stellen an der Kopfhaut konnte das „Specifique“ in meinem Fall leider nicht bekämpfen – auch nach täglicher Anwendung über zwei Wochen hinweg. Somit werde ich das Produkt wohl nicht mehr kaufen.

 

Great on the outside – not so great on the inside. Someone really thought about this packaging! You apply „Sensidote Dermo-Calm“ using a pipette. That way you can apply the product directly where you need it to be – on your scalp, without too much of the product getting stuck in your hair. But: In my case „Specifique“ couldn’t fight really dry parts on my scalp even though I was using it every day for about two weeks. Therefore I probably won’t buy it again.

Auch interessant

2 comments

Antworten

Der Haarschaum klingt ja vielversprechend, den muss ich auch mal testen!

Antworten

Der Schaum hört sich gut an. So einen sollte ich mal ausprobieren, um meinen so feinen und glatten Haaren etwas Schwung zu verleihen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *