Nachdem es am 30. Juli 2013 den ersten Beitrag auf Miss Annie zu sehen und zu lesen gab, sind es zum Jahresende zwar keine zwölf, aber sechs Monate Bloggerei, auf die ich ganz schön stolz zurückblicken kann. Das macht in meinem Fall ganze 15 Outfits – mit neuen Errungenschaften (meiner Mops-Tasche, einer funkelnden Kette von Zara, einer Handtasche von Marc B., die leider weniger Stauraum bietet als ein Geldbeutel), mit alten Bekannten (dem grünen Strickkleid, das mir „vererbt“ wurde, einem Rock von Promod, der nach Ewigkeiten wieder aus der Versenkung des Kleiderschranks geholt wurde), neuen Favouriten (einer goldenen Clutch von Accessorize und grauen High Heels von Tamaris, die gleich in mehreren Beiträgen auftauchen durften) und ewigen Lieblingen (meinen braunen Schnürstiefeln von Seven Seconds, die ich bislang zu den meisten Herbst-Winter-Posts getragen habe).

 

In meinen 15 Outfit-Posts habe ich nicht nur meinen altbewährten Style gezeigt, sondern mich auch an einige Teile und Kombinationen herangetraut, die ich in der Art sonst wohl nicht getragen hätte. Ob ich ohne das Foto-Shooting für Miss Annie je das rote Sommerkleid mit Blümchen mit dem harten Schwarz von Stiefeln, Tasche und Jäckchen kombiniert hätte … Ob ich die hohen Plateau-Heels von Tamaris so oft getragen hätte … Oder mich so kunterbunt gekleidet hätte wie im Chinesischen Garten mit der geblümten Hose, dem grünen Top, der gelben Tasche und den rosa Schuhen …

 

Zwei Sprichwörter haben in den vergangenen Monaten bewiesen, dass sehr viel Wahres in ihnen steckt, auch wenn sie bereits sehr abgedroschen klingen. Nummer 1: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Oft ergeben die verrücktesten Outfits mit den gewagtesten Kombinationen, den ungewöhnlichsten Farb-Spielen und den mutigsten Stil-Mixen einfach die schönsten Bilder.

 

Nummer 2: Wahre Schönheit kommt von innen. Hatte ich mal einen schlechten Tag, konnte das Outfit noch so schön sein, die Bilder mochten mir einfach nicht gefallen. Das beste Gegenmittel und damit meine Mission für 2014: sich selbst und alles andere nicht ganz so ernst nehmen – tief durchatmen – und lächeln.

 

<< Der Klick auf ein Foto führt direkt zum entsprechenden Beitrag mit allen Infos zum Outfit! >>

 

Getting started

 

Background Stories

 

Chinesischer Garten
Schloss Nymphenburg

 

Graffiti

 

skaliert_MG_9895

 

Business versus Summer Spirit

 

skaliert_MG_9669-copy

 

Pulli01

 

Autumn06

 

Schloss5

 

_Herbst01

 

koenigsplatz02

 

about08

 

01

 

 

Auch interessant

8 comments

Antworten

hey annie, of course I wanna follow you you blog is so damn great, glassful that you come over mine. would you just tell me where do you follow me, for following back. xo

http://fleuryina.blogspot.de

Antworten

Das sind echt super schöne Looks! Frohes neues Jahr <3

Antworten

Danke, das wünsche ich dir auch!

Antworten

Wishing you a Happy New Year and looking forward to seeing more gorgeous outfits!
Mafalda ❤
http://www.mafaldadotzero.blogspot.fr

Antworten

beautiful selection!
Happy New Year!
http://curlyglow.blogspot.mx/

Antworten

Liebe Annie,
vielen lieben Dank für deinen süßen Kommentar!!!
Ich freue mich, dass ich auf diese Weise über deinen Blog gestolpert bin, er gefällt mir total gut!! Deine Outfits sind superschön:o)
Das mit den Fotos kenne ich auch, dass man an einem solchen Tag einfach kein einziges mag…
Ich folge dir gerne auch bei bloglovin:o)
Liebste Grüße und ein frohes neues Jahr,
Kirsten

http://www.thedressbakery.blogspot.com

Antworten

Hallo liebe Annie,

was für ein toller Jahresrückblick.
Ich finde die Fotos klasse, dein Ausdruck im Gesicht ist auch sehr aussagekräftig, weiter so!
Gefällt mir richtig gut. :)

<3

http://vanessamay-photoart.blogspot.de/

Antworten

Sehr sehr schöne Outfits hast du getragen :)
Das rosa Kleid vom vorletzten Bild ist ja wunderschön *_*

LIebst
Svetlana von Lavender Star

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *