Nagelfolie habe ich lange kritisch beäugt. Das hält doch nie. Und sieht sicher total doof aus. Richtig urteilen kann man aber natürlich erst, wenn man es selbst ausprobiert hat. Den Test habe ich nun mit Nagelfolie von Miss Sophie’s gemacht. Die könnt ihr online unter miss-sophies.de bestellen. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Auftragen von Nagelfolie und mein persönliches Fazit zur Folie von Miss Sophie’s findet ihr hier!

 

Nagelfolie von Miss Sophie’s (20 Folien): 12-15 Euro

Top Coat von Miss Sophie’s: 10 Euro

Glasfeile von Miss Sophie’s: 4 Euro

 

nagelfolie01

 

Schritt 1. Die richtige Größe wählen: Eine Packung von Miss Sophie’s enthält 20 Streifen in verschiedenen Breiten. Den passenden Aufkleber für den jeweiligen Nagel zu finden, ist gar nicht so einfach. Allein indem ich den Nagel an einen Streifen halte, lässt sich die perfekte Breite nicht unbedingt abschätzen. Wenn ihr bereits ein paar Folien aufgeklebt habt, werdet ihr die Streifen aber immer besser einschätzen können. Natürlich könnt ihr die Folien auch zurechtschneiden, am besten bevor sie auf dem Nagel kleben.

 

nagelfolie02

 

Schritt 2. Die Nagelfolie auftragen: Habt ihr die Folie auf dem Nagel platziert, drückt ihr sie erst in der Mitte fest und dann an den Rändern. Die überstehende Folie wird nach unten abgeklappt. Achtet darauf, dass ihr die Folie dabei nicht zu sehr dehnt. Sonst zieht sie sich nach dem Abfeilen wieder zusammen und die Nagelspitze kommt zum Vorschein.

 

nagelfolie03

 

Schritt 3. Die Kanten abfeilen: Nun kommt die Feile zum Einsatz. Miss Sophie’s empfiehlt eine Glasfeile, die auch wirklich gute Kanten feilt. Unbedingt zulegen müsst ihr sie euch trotzdem nicht. Ich habe es auch mit einer Polsterfeile von Essie probiert und war mit dem Ergebnis ebenfalls zufrieden. Wichtig: Haltet die Feile senkrecht und feilt von oben nach unten.

 

nagelfolie05

 

Schritt 4. Die überschüssige Folie abtrennen: Die überstehende Folie könnt ihr nun ganz leicht abziehen. Auch kleine Stellen, die die Feile nicht erwischt hat, lassen sich dabei problemlos vom aufgeklebten Teil trennen.

 

nagelfolie06

 

Schritt 5. Optional Überlack auftragen: Laut Anleitung von Miss Sophie’s kann der Nagel am Ende noch mit einem speziellen Lack überzogen werden. Wer besonders die Nagelspitzen mit dem Lack versiegelt, kann damit eventuell für eine längere Haltbarkeit sorgen. Ich merke keinen großen Unterschied und finde, dass damit leider auch der große Vorteil von Nagelfolie dahin ist, sich die Trockenzeit zu sparen.

 

nagelfolie04

 

Schritt 6. Die Nagelfolie wieder entfernen: Entfernen könnt ihr die Nagelfolie ganz einfach, indem ihr sie an einer Ecke ablöst und in einem Stück vom Nagel zieht. Da die Folie ganz ohne Nagellackentferner auskommt, ist sie eine besonders schonende Methode, die Nägel aufzuhübschen.

 

nagelfolie0nagelfolie07

 

Der fertige Look: Da die Folie ohnehin glänzt, erkenne ich optisch keinen Unterschied zwischen Nägeln mit Überlack (rechte Hand) und ohne (linke Hand). Mir gefällt der Look sehr gut, auch wenn man nicht zu genau hinschauen darf: In meinem Fall passen einige Folien zwar gut an den Nagelansatz, allerdings müssten sie in der Länge breiter werden, um den Nagel komplett zu bedecken. Dafür hätte ich fast jede Folie extra auf die Form meiner Nägel zurecht schneiden müssen. Im Alltag fallen die fehlenden Stellen an den Nagelseiten aber meiner Meinung nach nicht auf.

 

Haltbarkeit: Die Haltbarkeit einer Nagelfolie hängt sicher stark von der Marke ab, für die ihr euch entscheidet. Die Nagelfolie von Miss Sophie’s habe ich nach insgesamt fünf Tagen wieder abgezogen. Gehalten hätte sie noch länger, allerdings hatte sich die Folie von manchen Nagelspitzen etwas unschön zurückgezogen. Während der ersten Tragestunden müsst ihr eventuell etwas vorsichtig sein. In meinem Fall hat sich die Folie bei Kontakt mit Wasser leicht an den Rändern gelöst, konnte aber wieder auf den Nagel gedrückt werden. Nach ein paar Stunden hatte ich dann aber auch beim Duschen keine Probleme mehr und die Folie saß bombenfest.

 

Fazit: Einmal erprobt, brauche ich für die zweite Hand gerade mal fünf Minuten, bis ich die Nagelfolie an allen fünf Fingern aufgeklebt habe (ohne Folien zurecht zu schneiden). Das geht recht fix, finde ich. Mit der Haltbarkeit bin ich ebenfalls zufrieden. Außerdem habe ich das angenehme Gefühl, die Folie legt sich wie eine schützende Schicht über meine Nägel, unter der sie ungestört wachsen können. Trotzdem finde ich das 20-Folien-Set von Miss Sophie’s recht teuer. Mit zwölf bis 15 Euro kostet es so viel wie ein bis zwei Nagellackflaschen. Für ein cooles Design, das ich mit Nagellack nicht hinbekomme, würde ich mir wieder eine Packung kaufen. Oder um die Nägel mal ein paar Tage mit der Folie zu schützen und zu schonen. Für den Dauergebrauch ist mir die Nagelfolie aber zu kostspielig.

 

Habt ihr auch schon mal Nagelfolie ausprobiert?

Welche Marke habt ihr getestet und was waren eure Erfahrungen?

Auch interessant

7 comments

Antworten

Das Ergebnis ist echt schön und kann sich sehen lassen! Liebe Grüße Olga

Antworten

Das sieht echt schön aus, ein hübscher Verlauf! Selbst getestet habe ich so etwas noch nicht.

Antworten

Die Nagelfolie klingt sehr interessant. Sowas habe ich noch nie ausprobiert.
Viele Grüße Bianca

Antworten

ich habe auch schon einmal welche ausprobiert und war damals leider gar nicht zufrieden :( aber sicherlich liegt es auch am hersteller und der qualität.
liebe grüße zum wochenende!

Antworten

das Ergebnis sieht sehr gut aus…
lg tina von
http://www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

Antworten

So eine Folie habe ich noch nicht ausprobiert. Wären sie nicht so teuer, würden sie sich ab und zu sich anbieten.

Antworten

Die Farbe gefällt mir wahnsinnig gut :) Ich habe auch mal Folien drauf gehabt (von Essie) und fand die super… aber ist halt nix für jeden Tag ;)

Liebe Grüße
Deine Romi
von http://www.romistyle.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *