Bis vor Kurzem wusste ich gar nicht, dass man Nagellack auch ohne künstliche Inhaltsstoffe herstellen kann. Doch es gibt ihn, den Naturkosmetik-Lack! Logona, eine deutsche Naturkosmetik-Marke, hat nach eigenen Angaben den weltweit ersten entwickelt. Ob man den genauso gut auftragen kann wie einen herkömmlichen Lack? Und ob er ebenso lange hält? Ich habe den „Natural Nail Polish“ in der Farbe „Classic Red“ und den passenden Überlack getestet.

 

„Natural Nail Polish“ von Logona – Classic Red (4 ml,  14,95 Euro)

„Natural Nail Top Coat“ von Logona (4 ml,  8,95 Euro)

 

Zertifizierung und Inhaltsstoffe: Beide Lacke sind glutenfrei, laktosefrei, BDIH- sowie NaTrue-zertifiziert. Das heißt, sie wurden ohne tierische Erzeugnisse hergestellt und auch nicht an Tieren getestet. Die Lacke enthalten keine Silikone, Paraffine oder andere Erdölprodukte sowie synthetische Duft- oder Farbstoffe. Sie bestehen laut Hersteller aus rein natürlichen Rohstoffen und sind „5free“. Das bedeutet, sie enthalten keines der fünf folgenden Giftstoffe: Formaldehyd, Formaldehyd-Harz, Toluol, Dibutylphthalat und Campher.

 

Anwendung: Auf der Verpackung wirbt Logona mit dem extra-großen Pinsel. Ich liiiebe große Pinsel! Damit kann ich den Farb- sowie den Klarlack präzise und schnell auftragen. Außerdem nimmt der Pinsel recht viel Farbe auf. So lassen sich mit einem Schwung bis zu vier Nägel lackieren. Trocken ist eine dünne Schicht Farbe bereits nach rund zwei Minuten.

 

Konsistenz: Die Konsistenz und somit auch der fertige Look unterscheiden sich von denen der meisten herkömmlichen Lacke. Die Textur ist cremiger, die trockene Farbe wirkt auf den Nägeln matter und irgendwie „Latex-artig“. Im Oktober habe ich vier Lacke von Maybelline getestet, die eine ähnliche Konsistenz hatten. Damals beschrieb der Hersteller den Look der Lacke als “semi-matter Effekt mit einem gummiartigen Gefühl” (hier zum Test und den Bildern!).

 

Logona06Logona05

oben ohne Überlack, unten mit Überlack – Mittelfinger trägt zwei Schichten

 

Farbe und Deckkraft: Der Lack hat eine sehr gute Deckkraft. Ich habe an vier Fingern nur eine Schicht Farblack aufgetragen, die schon perfekt deckt. Zwei Schichten (am Mittelfinger) lassen die Farbe dunkler wirken. Auch der Lichteinfall kann den Farbton verändern, wie ihr auf den Bildern seht. Ohne Top Coat ist der Lack schön matt, leider auch etwas streifig. Letzteres lässt sich mit dem Überlack ganz gut beheben (Bild unten). Der Überlack schenkt dem sonst sehr matten Lack außerdem den typischen Glanz, den wir von den meisten herkömmlichen Lacken kennen.

 

Haltbarkeit: Gewöhnliche Lacke halten bei mir nur etwa 2-3 Tage. Daher habe ich eigentlich keine besonders hohen Erwartungen an einen Lack. Leider unterschreitet der „Natural Nail Polish“ bereits diese niedrige Schwelle. Ohne Überlack ist die Farbe einiger Nägel bereits nach einem halben Tag sehr weit abgetragen – und ich war nicht etwa auf der Baustelle unterwegs oder habe sonstige Schwerstarbeit geleistet. Was die Haltbarkeit nicht übermäßig, aber zumindest ein wenig verlängert: 1. Tragt zwei Schichten auf, auch wenn bereits eine Schicht sehr gut deckt. 2. Verwendet einen Überlack.

 

Fazit: Guter Ansatz, viel Luft nach oben. Ich hoffe, Logona wird seine Naturkosmetik-Lacke noch weiter verbessern. Ich würde gerne Nagellacke aus rein natürlichen Stoffen verwenden. Momentan sind mir 14,95 Euro (für gerade mal 4 ml) aber einfach zu teuer, wenn der Lack nicht mal 24 Stunden lang unbeschadet hält.

 

 

Auch interessant

12 comments

Antworten

Interessanter Post! Ich würde auch lieber „natürliche“ Nagellacke verwenden, aber ich habe noch keinen gefunden, der sich wirklich schön auftragen lässt und lange hält. :( Am besten komme ich nach wie vor mit den Lacken von Essie zurecht.
Danke für die Review und liebe Grüße, Julia :)
http://missionhealthyhappylife.blogspot.de/

Antworten

die farbe find ich schon mal super. allerdings benötige ich einen halt von mindestens 5 tagen, da ich in der woche nicht dazu komme mir die nägel neu zu lackieren. deshalb nutze ich einen veganen lack der hält sogar fast 7 tage bis die ersten kleinen macken einschlagen.
liebe gruesse!

Antworten

Liebe Shadownlight, das klingt super, welchen genau benutzt du?

Antworten

Von Santé gibt es auch Nagellacke ‚ohne alles‘ sozusagen – ich kenne bisher nur die von Santé und auch bei denen ist die Haltbarkeit deutlich schlechter als bei den normalen Lacken. Aber die Idee finde ich klasse und ich hoffe auch, dass sich in der Hinsicht noch einiges ändern wird. :)

Liebste Grüße,
Rina von Adeline und Gustav

Antworten

Das Rot ist wunderschön!

Wünsche dir einen schönen Mittwoch! lg

Antworten

Oh. Der Preis ist wirklich sehr hoch für so einen kleinen Lack, der nicht einmal so gut hält…

Antworten

Die Farbe ist top, aber für die Haltbarkeit eventuell ein bisschen teuer der Lack.
Liebe Grüße
http://www.strangeobsessions.com

Antworten

Das Parfume sieht nicht nur vielversprechend aus, es ist es sogar! Ich liebe den Dunft für den Winter! :)

Liebste Grüße,
Lisa von Ash Blonde

Antworten

Hey, das hört sich echt ganz gut an und die Farbe ist echt sehr schön!:)
Liebe Grüße Marina von,

–>ThinkingOutLoud<–

Antworten

Hoffentlich verbessern sie die Rezeptur noch! Ich kann mir aber vorstellen dass das wohl nicht so einfach ist.

Antworten

Ich bin zur Zeit auch auf der Suche nach ein paar mehr Naturprodukten und bis jetzt bin ich am Nagellack gescheitert, aber das scheint echt ne super Alternative zu sein zu den Kunstbomben! Danke fürs Vorstellen! xx

Antworten

Hallo, ich habe den Nagellack von Logona auch ausprobiert. Und beim ersten mal ist der Lack auch innerhalb von einem Tag ziemlich stark abgegangen, trotz Base und Top Coat.
Beim nächsten mal habe ich die Nägel vorher mit Nagellack entferner abgewischt und anschließend den Lack aufgetragen. Nun war die Haltbarkeit vergleichbar mit herkömmlichen Laken, selbst mit einer Schicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *