Die deutsche Blogger-Szene ist voller Neid, keiner gönnt dem anderen seinen Erfolg … Auf dieses Thema stoße ich in letzter Zeit immer öfter. Und nachdem ich jetzt schon so viel darüber gelesen habe, wollte ich mich auch mal dazu äußern. Ja, ich kann bestätigen, dass es Missgunst unter Bloggern gibt. Überhaupt ist Neid wohl eine typisch deutsche Angewohnheit. Zumindest höre ich immer wieder von Menschen, die etwa aus den USA stammen, dass Menschen dort eher bewundernd reagieren, wenn es jemand weit gebracht hat, während Deutsche eher neidisch seien.

Neid ist natürlich nichts Tolles. Selbstverständlich sollten wir uns lieber über den Erfolg anderer Menschen freuen, statt neidisch auf sie zu sein. Aber ich stelle mal eine gewagte These auf: Neid ist in gewissem Maß auch nachvollziehbar und normal.

Der Grund? Alles im Leben ist relativ. Die Drei in Mathe wirkt nicht mehr so schlimm, wenn alle anderen Klassenkameraden Vierer und Fünfer haben. Klar, dass man dann insgeheim erleichtert ist, wenn andere schlechter abgeschnitten haben – und neidisch ist, wenn sie besser sind.

Ein Beispiel aus der Blogger-Welt: Ein Instagram-Account mit ein paar Tausend Followern war noch vor ein paar Jahren wirklich groß. Mittlerweile gibt es Accounts mit mehreren Millionen Abonnenten – und andere wirken im Vergleich auf einmal winzig und unbedeutend. Ist es da so schwer nachvollziehbar, dass der kleinere Account neidisch auf den größeren ist, wenn er nun nicht mehr zu den relevanten Instagrammern zählt – und zwar nicht, weil er an Qualität oder Reichweite verloren hätte, sondern nur weil andere immer größer wurden. Wundert es da, dass man sich manchmal wünscht, die anderen wären ein bisschen schlechter, um selbst ein bisschen besser zu sein?

Ich bleibe natürlich dabei: Neid ist nichts Schönes und bringt uns selbst kein Stück voran. Neid sollte uns niemals dazu verleiten, über andere Menschen zu urteilen, die wir vielleicht gar nicht kennen. Aber Neid ist in gewisser Hinsicht auch verständlich, denke ich.

Was ist eure Meinung zum Thema Neid? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Zweiteiler: Blue Oxy / Tasche: Suri Frey / Schuhe: Deichmann / Armkette silber: Madeleine Issing / Armkette Perlen: LeChatVivi Berlin

Auch interessant

12 comments

Antworten

Ich finde Neid gar nicht so verkehrt und nicht immer unbedingt schlecht. Neid kann auch den eigenen Ansporn wecken und man kann sich trotzdem gleichzeitig für andere freuen. Man sollte sich nur nicht hinter seinem Neid verstecken und dadurch unzufrieden sein. So sehe ich das.

Antworten

Liebe Saskia, danke für deine Worte. Ich stimme dir total zu, wenn Neid unglücklich macht, läuft irgendwas schief, aber er kann einen auch motivieren.

Antworten

Es kommt immer drauf an wie sich der Neid äußert, denn es kann auch sehr schnell ins gegenteil gelangen. Positiv ist eher, dass man dadurch auch etwas angespornt werden kann und da schließe ich mich Saskias Kommentar an.

Dein Look gefällt mir total gut. Ich mag Zweiteiler total gerne :-*

viele liebe Grüße
Melanie / http://www.goldzeitblog.de

Antworten

Liebe Melanie, freut mich sehr, dass dir mein Look gefällt :) Lieben Dank auch für dein Feedback!

Antworten

ein richtig tolles Outfit – ich liebe grau.
LG tina

Antworten

Danke dir, liebe Tina! Grau ist einfach ein Allrounder :)

Antworten

Also erst einmal: deine Fotos gefallen mir unheimlich gut. Dein Look ist stimmig und die Location ist cool.
Zum Thema Neid kann ich dir nur zustimmen. Neid gehört irgendwie dazu, im gesunden Maß ist es auch nicht so schlimm. Vielleicht pusht es einen unbewusst sogar mehr zu geben, besser zu werden. Auf der anderen Seite gibt es ja auch diesen Spruch „Blind vor Neid“, was zeigt das Neid auch krank machen kann. Man sollte sich also weniger auf andere konzentrieren und andauernd vergleichen um nicht in diese Schiene zu geraten.

Liebe Grüße, Bella
kessebolleblog.blogspot.de

Antworten

Liebe Bella, vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, da kann ich dir nur zustimmen. Neid hat positive Seiten, kann aber auch schnell ins Negative umschwappen. Liebe Grüße

Antworten

Liebe Annie,
ich finde Neid schon normal, wenn er nicht übertrieben ist und denke, es steckt ein wenig davon in Jedem von uns.
Er darf natürlich nicht ausarten.
Tolle Bilder übrigens!
Hab einen schönen Sonntag!

Antworten

Ich glaube auch, ein bisschen neidisch ist jeder hier und da mal.
Danke dir, freut mich, dass dir die Bilder gefallen!

Antworten

Sehr, sehr lässige und coole Kombi :) Du Location gefällt mir auch sehr gut! Zu deiner Frage bzgl. Neid: neidisch bin ich eigentlich nicht, denn viele Accounts haben auch hart gearbeitet, um viele Follower zu bekommen. Mich ärgern nur unehrliche Accounts, die Follower kaufen… aber von Neid würde ich da nicht sprechen ;)

Liebste Grüße
Deine Romi
von http://www.romistyle.de

Antworten

Neid kann ja auch als Ansporn funktionieren, dass man auch das schaffen möchte, was andere hinkriegen. Schlimm wird es ja erst, wenn man sich davon zerfressen lässt, sein eigenes Leben nicht mehr schätzt und vergisst, dass es in dem Leben, das man so beneidet, ja auch Höhen und Tiefen gibt. Ein Instagram-Account mit vielen tausend Followern kann ja auch echte Arbeit sein und auch wenn das Leben dort ziemlich perfekt erscheint, muss es das ja nicht unbedingt sein.
Dein Outfit gefällt mir übrigens ausgesprochen gut :) Dieser graue Zweiteiler sieht super chic und bequem aus!

Liebst ♥
Lea Christin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *