Ich verwende schon seit Jahren Abschminkpads, um Make-up zu entfernen. Bislang waren es Wattepads aus der Drogerie. Pro Tag landeten zwei davon im Müll und eine ganze Packung war nach rund einem Monat aufgebraucht. Jetzt besitze ich genau zehn Abschminkpads – und die halten ewig. Denn sie sind gehäkelt und kommen nach jeder Anwendung in den Wäschekorb.

Herstellung: Danke an Rainbow-Barbara für die tollen Abschminkpads! Im Internet findet ihr unterschiedliche Modelle und Anleitungen. Ihr könnt in den Farben eurer Wahl simple Kreise häkeln oder Muster einbauen, die für einen zusätzlichen Massage-Effekt sorgen. Verwendet Baumwolle, denn die könnt ihr bei 60 Grad in der Maschine waschen, ohne dass die Pads eingehen. Diese Waschtemperatur ist bei Wimperntusche oder hartnäckigerem Make-up auf jeden Fall notwendig, um das Pad wieder komplett sauber zu bekommen.

Anwendung: Weil mir die Pads sonst zu fest und rau sind, halte ich sie erst unter lauwarmes Wasser und füge dann ein Abschminkprodukt hinzu. So sind sie angenehm weich und warm. Benutzt in Kombination mit dem Pad am besten ein Abschminkprodukt mit einer cremigen, milchigen Konsistenz. Je flüssiger, desto mehr davon saugt das Häkelpad auf. Daher würde ich die Pads nicht bei wasserfestem Make-up empfehlen, das meist mit sehr öligen Abschminkprodukten entfernt werden muss. Ansonsten dauert das Abschminken zwar etwas länger als mit einem herkömmlichen Wattepad, mit dem Ergebnis bin ich aber stets zufrieden.

Wieso auf Häkelpads umsteigen? Wattepads aus der Drogerie sind billig und frei von Schadstoffen. Wieso also auf gehäkelte umsteigen? Natürlich leisten die wiederverwendbaren Pads keinen riesigen Beitrag zur Umwelt, aber zumindest einen kleinen. Ihr verzichtet auf die Plastikverpackung eurer Monatsration und produziert weniger Müll. Beim Anbau der Baumwolle für die Wattepads wird außerdem viel Wasser benötigt und teilweise kommen auch Pestizide zum Einsatz – sofern es sich nicht um teurere Bio-Wattepads handelt. Natürlich bestehen auch die gehäkelten Pads aus Baumwolle, ihr braucht aber nicht so viel und regelmäßig davon. Und: Mit den Häkelpads spart ihr auf Dauer Geld.

Fazit: Das Beste an den Pads: Sie vermitteln ein gutes Gefühl. Praktisch finde ich sie vor allem Zuhause, wo ich sie regelmäßig in der Maschine reinigen kann. Da ich pro Anwendung ein Pad brauche und etwa ein Mal die Woche Wäsche wasche, reicht mir ein Grundstock von zehn Pads aus. Wer seltener wäscht, häkelt einfach ein paar mehr. Zur Not lassen sich die Pads aber auch zwei Mal verwenden.

Auch interessant

32 comments

Antworten

Interessant. Ich wäre nie auf die Idee gekommen gehäkelte Pads zu verwenden.

Antworten

Ich ehrlich gesagt auch nicht, bis ich die Pads geschenkt bekommen habe :D

Antworten

Das ist ja ein Ding! Würde ich glatt mal ausprobieren! WIrklich eine coole Idee!

Antworten

Liebe Sabine, schön, dass dich die Pads ansprechen!

Antworten

Auf diese Idee muss man, bzw Frau erstmal kommen. Riesen Kompliment für diese wirklich geniale Idee. Ich bin definitiv jemand, den man mit so etwas sofort begeistern kann… und nachdem Du diese tolle Alternative zu herkömmlichen Drogerie-Wattepads so schön vorgestellt hast, hat sich natürlich auch gleich dieses *Haben will*-Gefühl bei mir eingestellt.

So werde ich also in den ruhigen Weihnachtsfeiertagen etwas zu tun haben… nämlich Abschminkpads häkeln… Ganz lieben Dank für Deinen tollen Beitrag und natürlich Dir und Deinen Lieben besinnliche Feiertage (und fröhliches abschminken)

Antworten

Liebe Annie, es freut mich, dass du die Idee so toll findest, dass du sie nachmachen möchtest. Falls dir ein paar Pads gelingen, schick mir doch gerne ein Foto von deinem Werk, z.B. über Facebook. Ich bin gespannt!

Antworten

Das ist ein wirklich eine tolle Idee, der für die Umwelt positiv ist. Ich habe ja immer ein ganz schlechtes Gewissen, wenn ich sehe, was ich schon allein jeden Morgen und Abend so verbrauche. Ich bin zwar kein Häkel-Profi, aber meine allerliebste Mama schon … Werde gleich mal meine Geburtstagswunschliste erweitern :)

LG, kati

Antworten

Ja, einfach die Mama beauftragen, wer häkeln kann, für den sind die paar Pads sicher ein Leichtes :)

Antworten

Liebe Annie, was es nicht alles gibt. Ich reinige das Gesicht ja ohne Pads, bzw nutze diese nur für das Augen Make up Entfernen. Sonst alles manuell :).
Liebe Grüße!

Antworten

Ich benutze die Pads auch nur für die Augen, weil ich mich sonst nicht schminke. Dafür eignen sie sich gut.

Antworten

Sehr interessant, bis jetzt wäre ich noch nie auf die Idee gekommen etwas anderes als Wattepads zum Abschminken zu benutzen.
LG Doris

Antworten

Ich auch nicht bis vor kurzem als ich die Pads geschenkt bekommen habe :D

Antworten

Wow, genial und total niedlich. Das muss ich unbedingt nachmachen und man produziert keinen Müll. LG Romy

Antworten

Ja, die sehen auch ganz süß aus, ne? ;)

Antworten

Die Idee ist wirklich toll, wäre ich auch nie drauf gekommen!

Antworten

Vielleicht probierst du es ja mal aus :)

Antworten

Das ist ja eine richtig toll Idee, darauf wäre ich nie gekommen.
Ist ja echt unglaublich was man mit Wattepads an Müll produziert.
Einfach super für die Umwelt!
Ich wünsche dir schöne Festtage. :-)
Liebste Grüße Tamara

Antworten

Das wünsche ich dir auch! Schön, dass dir die Idee gefällt :)

Antworten

Die Idee ist ja echt cool. Und auf jeden Fall auch sehr nachhaltig :)
Finde ich gut :)
Liebe Grüße, Fiona

Antworten

Ja, auf jeden Fall! Danke für dein positives Feedback!

Antworten

Super coole Idee ♥ Kannte ich bisher gar nicht!
Liebst, Melina
http://www.melinaalt.de

Antworten

Cool, dass es dir gefällt, ich kannte das bis vor kurzem auch noch nicht :)

Antworten

wow echt toller tipp :) und häckeln kann ich :)
glg katy

http://www.lakatyfox.com

Antworten

Na dann nix wie ran ;) Ich hoffe, die Pads gefallen dir dann genauso gut wie mir.

Antworten

Wow, das ist ja cool! Eine richtig kreative und obendrein umweltfreundliche Idee – das muss ich auch ausprobieren – wie gut, dass ich es liebe, zu häkeln und zu stricken :D
Und noch vielen herzlichen Dank für Dein Kommi auf meinem Blog :)
Hab schöne Festtage !!
Janine
https://www.yourstellacadente.com/

Antworten

Ui, dann bin ich auf dein Ergebnis und deine Meinung gespannt!

Antworten

Die Idee ist ja mal soooo genial!
Echt, bin gerade am überlegen, ob ich das nicht auch machen soll!
Spar Geld und ist gut für die Umwelt :)

Liebst, Colli
vom Beautyblog Tobeyoutiful

Antworten

Wenn du es ausprobierst, schick mir doch ein Foto von deinem Ergebnis und lass mich wissen, wie du die Pads findest :)

Antworten

Was für eine simple aber geniale Idee! Danke für´s Teilen und Testen! :)

Ich wünsche dir schon mal ein frohes Fest!

Liebe Grüße,
Bella von KesseBolle

Antworten

Sehr gerne!

Antworten

Das ist ja mal eine interessante Idee!

Liebe Grüße,
Verena

Antworten

Liebe Verena, freut mich, dass dir die Idee gefällt! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *