Vergangenen September habe ich euch die „Kieselsäure Softgel-Kapseln“ von Sikapur vorgestellt. Ich hatte die Kapseln drei Monate lang täglich eingenommen und mir davon kräftige Nägel, gesunde Haut und schöne Haare versprochen. Am Ende war mir die Wirkung leider zu gering, um die Kur zu wiederholen. Dafür habe ich nun ein anderes Produkt vom selben Hersteller getestet, das nicht nur einfacher anzuwenden ist, sondern auch deutlich weniger kostet: Die Kieselsäure-Rotfrucht-Gelsticks „Silicea direct“. Auch sie versprechen Schönheit von innen: schöne Haare, gesunde Haut und Nägel. Ob es diesmal besser klappt, erfahrt ihr hier.

 

Hübner – „Silicea Direct“ mit Biotin und Selen (30 Stück à 15 ml, 14,99 Euro)

 

silicea_02

 

Anwendung: Eine Packung „Silicea Direct“ enthält 30 Gel-Sticks. Pro Tag soll ich einen Stick einnehmen. Das funktioniert ganz gut, da ich die Sticks auch einfach einstecken und unterwegs einnehmen kann und nicht mit Wasser nachspülen muss. Ich reiße ein Ende der Tube auf und drücke mir den gelartigen Inhalt auf die Zunge.

 

Geschmack und Konsistenz: Meine Leibspeise wird das rote Gel garantiert nicht. Trotzdem schmeckt es ganz OK. Das natürliche Fruchtsaftkonzentrat aus roten Beeren hat einen süßen, künstlich fruchtigen Geschmack. Wegen der enthaltenen Kieselerde fühlt sich das Gel ein klein wenig sandig auf der Zunge an, aber auch daran gewöhnt man sich schnell.

 

silicea_04

 

Inhaltsstoffe: Jeder Stick besteht zu 90 Prozent aus Kieselsäure-Gel und zu fünf Prozent aus Fruchtsaftkonzentrat (Trauben, Holunderbeeren, schwarze Johannisbeeren, Erdbeeren und Himbeeren). Außerdem enthalten sind Fructose, die Verdickungsmittel Pektin und Xanthan sowie Äpfelsäure. In geringster Konzentration enthalten sind die beiden wichtigsten Stoffe Natriumselenit (8,25 µg pro Stick) und Biotin (7,5 µg). Das Gel beinhaltet kein Gluten, keine Laktose und ist vegan.

 

Biotin: Die beiden Stoffe Biotin und Selen, mit denen der Hersteller wirbt, sind tatsächlich wichtig für unseren Körper. Ein Mangel an Biotin, auch Vitamin B7 genannt, kann sich beispielsweise durch Haarausfall bemerkbar machen. Wer sich ausgewogen ernährt, sollte seinen Bedarf an Biotin allerdings problemlos über die tägliche Nahrung decken und braucht kein Nahrungsergänzungsmittel. Denn Biotin steckt in vielen Lebensmitteln wie Spinat, Eigelb, Nüssen, Haferflocken, Bananen, Linsen, Pilzen, Avocado …

 

Selen: Auch Selen ist gut für unsere Zellen, die Schilddrüse und das Immunsystem. So einfach wie Biotin nehmen wir Selen leider nicht auf. Es steckt unter anderem in Getreide, laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sind die Böden in Europa allerdings eher arm an Selen – und daher auch die meisten pflanzlichen Lebensmittel. Somit sind vor allem Fleisch, Fisch und Eier gute Selen-Quellen. Vegetarier und Veganer könnten an einem Mangel leiden und von einem Nahrungsergänzungsmittel wie „Silicea direct“ profitieren.

 

Wirkung: Silicea macht keine absurden Heilversprechen. Auf der Verpackung steht ganz klar: „Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haut und Haare bei. Selen trägt zur Erhaltung normaler Haare und Nägel bei.“ Einen extremen Schönheitseffekt sollte also niemand erwarten. Dass ich auch nach 30 Testtagen überhaupt keine Verbesserung von Haut, Nägeln und Haaren feststellen kann, enttäuscht allerdings ein wenig.

 

Fazit: In den Sticks sind gesunde, wichtige Stoffe enthalten. Selen, das sonst vor allem in tierischen Produkten steckt, kommt besonders Vegetariern und Veganern zugute. Biotin, mit dem der Hersteller ebenfalls wirbt, nehmen wir dagegen problemlos in ausreichender Menge mit der Nahrung auf, da es in sehr vielen Lebensmitteln enthalten ist. Das Nahrungsergänzungsmittel „Silicea Direct“ täglich einzunehmen, ist also nicht unbedingt notwenig und zeigt zumindest bei mir auch keinen merklichen Beauty-Effekt. Ein klares „Kann, aber muss nicht“-Produkt.

 

Entdecke weitere Beauty-Produkte
Untitled-243Untitled-235Untitled-207

 

Auch interessant

8 comments

Antworten

hey, danke für die vorstellung. ich denke auch, es ist ein kann, aber muss nicht, produkt, denn viele inhaltsstoffe kann man auch auf anderen wegen zu sich nehmen.
liebe grüße!

Antworten

Ich teste dies auch gerade. Ob man es wirklich braucht ist eine andere Sache, aber es fühlt sich gut an sie zu nehmen,
Liebste Grüße und einen genialen Start in die neue Woche
Claudia von minnja.de

Antworten

Sicher für diejenigen gut, die sonst nicht so an die Inhaltsstoffe kommen.

Antworten

Ich bin ja auch immer offen für neue Produkte- finde deine Review hier also echt interessant :-). Ich denke, dass es bei dir vielleicht keinen Fundamentalen unterschied gemacht hat, aber wenn sich jemand nicht besonders gesund oder ausgewogen ernährt, sind solche Nahrungsergänzungsmittel oft unerlässlich.
Liebst, Melina
http://www.melinaalt.de

Antworten

Schade … Und ich hatte schon Hoffnung auf meine ollen Fingernägel :)
Danke für die Aufklärung !

liebe grüße dajana

Antworten

Das Produkt hatte ich auch schon mal getestet, fand ich ganz gut!

Antworten

Du hast hier einen wirklich sehr ausführlichen Bericht geschrieben. Danke dafür!
Liebst!
Eva

http://www.missevaloves.com

Antworten

Einen merklichen Effekt verspürt man auch erst nach 3-4 Monaten Einnahme von Silicea… und das sage ich aus eigener Erfahrung. Hatte damals eine ganz schlimme Zeit mit Haarausfall und brüchigen Nägeln, sowie schlechter Haut. Auf der Suche nach einer Lösung bin ich auf das Silicea Gel gestoßen, welches ich gut 1 1/2 Jahre durchgenommen habe… und der Effekt war grandios. Ich bekam dickes glänzendes Haar, meine Haut war frei von Unreinheiten und meine Nägel total gesund. Also wer wirklich einen positiven Effekt erleben möchte der muss sich in Geduld üben. Den nach 30 Tagen Einnahme passiert noch so gut wie gar nichts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *