Unwort des Tages: Dresscode

Smart Casual, Black Tie, Semi-formal, Cocktail … Auf den Einladungskarten von Hochzeiten, Abendveranstaltungen oder Kongressen habt ihr sicher alle schon mal diese kleinen Wörter gelesen, die den großen Unterschied ausmachen zwischen „Sei einfach du selbst“ und „Bitte in erwartungsgemäßer Verkleidung kommen“. Dresscodes sind in vielen Lebenslagen fast schon selbstverständlich: Kurz vor der Party noch schnell … Weiterlesen

Don’t judge

Die Bekannte wirkt immer so tough und selbstbewusst. Als sie irgendwann über die Probleme mit ihren Eltern spricht, weint sie. Der Job der Freundin klingt perfekt. Bis sie eines Tages erzählt, dass ihre Kollegen sie nicht leiden können und sie jeden Tag allein zu Mittag isst. Bei einem Presse-Event treffe ich ein Mädchen, extrem gestylt, … Weiterlesen

Stadtkind & Landkind

Ich stehe auf einem Balkon im dritten Stock, das Hotel ist an einen Hang gebaut, mein Blick schweift über den Gardasee unten im Tal, über die Berge ringsum, die hunderte Meter hoch in den dunklen Himmel ragen, die Häuser unten im Dorf sind zu kleinen, hellen Punkten geschrumpft. Die Luft ist frisch, es regnet. Ich … Weiterlesen

Auf Knopfdruck kreativ sein?

„Was machst du eigentlich, wenn dir mal kein Thema einfällt, über das du schreiben kannst?“, werde ich am Wochenende gefragt. Auf Knopfdruck kreativ sein? Geht nicht. Manchmal beschäftigen einen tausend Dinge, die man sich von der Seele schreiben möchte. Manchmal ist man mit sich selbst und allem anderem im Reinen. Und manchmal sind es einfach … Weiterlesen

Das Leben ist schrecklich? Selbst Schuld!

Musstet ihr in der Schule auch „Die Leiden des jungen Werther“ lesen? Dieses unattraktive gelbe Reclam-Heft mit der winzigen Schrift? Ich konnte das Buch zu Schulzeiten nicht wirklich leiden, quälte mich von Kapitel zu Kapitel und mochte am Ende nur einen einzigen Satz: „Da verließ ich sie mit der Bitte, sie selbigen Tags noch sehen … Weiterlesen