Wann ist eigentlich „irgendwann mal“?

Vor zwei Jahren bekam ich ein Buch zum Geburtstag geschenkt: „100 Things to Do Before You Die“. Ein paar Dinge konnte ich direkt abhaken: Einen Yoga-Kurs machen. Eine Flaschenpost schreiben und ins Meer werfen. Vom 5-Meter-Brett springen … Die meisten Punkte blieben aber erst mal offen. Kein Problem, die werde ich schon irgendwann mal abhaken, … Weiterlesen

3 Teile, 3 Geschichten

Die Jeansjacke: Sie vereint eine neue und eine schon etwas länger währende Sucht. Die alte: Jeans. Seit rund einem Jahr könnte ich alles kaufen, was aus Jeansstoff besteht, und muss aufpassen, dass sich die Teile nicht zu sehr ähneln. Die neue Sucht: TK Maxx. Aus dem Designer-Outlet stammt diese Jacke. Mein allererster Besuch in einem … Weiterlesen

Veränderung oder Beständigkeit

Liebt ihr Veränderungen oder braucht ihr Beständigkeit? Mögt ihr Rituale und vertraute Orte und könnt ihr euch schwer von Dingen trennen, an denen Erinnerungen hängen? Oder braucht ihr ständig Abwechslung und etwas Neues? Bei mir ist es eine komische Mischung aus beidem. Einerseits war es als Kind mein größter Alptraum mir vorzustellen, ich müsste umziehen. … Weiterlesen

Schwarzes Layering

Obwohl wir noch lange nicht Winter haben, habe ich mich die letzten Wochen schon ganz schön dick eingemummelt, habe meine Handschuhe und Mützen aus dem Keller geholt, ziehe dicke Wollsocken über normale Socken und Leggings unter meine Jeans. Der Cardigan von Hallhuber ist extrem dick und hält trotz fehlender Ärmel schön warm. Daher habe ich … Weiterlesen

Selbstgenähter Kimono

Zu diesem Outfit gibt es eine kleine Geschichten zu erzählen. Der Kimono ist nämlich nicht gekauft, sondern selbst gemacht. Nachdem ich für kleine Änderungswünsche (das Top müsste etwas enger werden, die Hose kurzer …) öfter mal nach Hause zu Mama gefahren bin, habe ich mir zu Weihnachten endlich eine eigene Nähmaschine gewünscht.   Unter dem … Weiterlesen