Oder: Wie ich von Körbchengröße 80A auf 65D kam – ohne Brustvergrößerung

70 Prozent aller Frauen tragen die falsche BH-Größe. Natürlich gehöre ich zu den anderen 30 Prozent, ist ja klar. Um den passenden BH zu finden, muss man schließlich kein Genie sein – oder? Wer eine kleine Oberweite hat, kauft Körbchengröße A. Und den richtigen Umfang zu bestimmen ist dann ja auch kein Hexenwerk mehr. Das dachte ich zumindest. Bis ich vor zwei Wochen das Lingerie-Fachgeschäft Rigby&Peller in der Sendlinger Straße 36 in München betreten habe …

rigby_peller04

So läuft ein Unterwäsche-Fitting ab

Bei Rigby&Peller begrüßt mich Mariam. Wir gehen zusammen in eine großräumige Umkleidekabine. Sie legt ein Maßband an und misst meinen Unterbrustumfang. Den Rest schätzt ihr geschultes Auge. Dass ich aktuell Körbchengröße 80A trage? Darüber kann Mariam nur lachen. Mist. Gehöre ich also doch zu den 70 Prozent???

Noch überraschter als über die Tatsache, dass ich bisher immer zu den falschen BHs gegriffen habe, bin ich von Mariams Behauptung, ich hätte stattdessen Größe 65D. D?? Mit diesem Buchstaben assoziiere ich einiges, aber nicht meine eigene Oberweite. Um es mir zu beweisen, bringt Mariam einen schlichten schwarzen BH in eben jener Größe. Er passt wie angegossen.

Nun wühlen wir uns gemeinsam durchs Sortiment. Ich probiere BHs in 70C und 65D, die ich sonst nie mit in die Umkleidekabine genommen hätte. Je nach Schnitt sitzen manche besser als andere, doch mit jedem Teil steigt meine Begeisterung. Erst jetzt wird mir so richtig bewusst, dass mich Unterwäche-Käufe bislang eher frustriert haben. Weil von zehn BHs im Schnitt gerade mal einer passte, und das (im Nachhinein betrachtet) auch mehr schlecht als recht. Beflügelt von den neusten Erkenntnissen traue ich mich sogar an einen BH ohne wattierte Cups heran. Davon habe ich genau einen Zuhause im Schrank hängen und den trage ich nie. Überraschung! Auch ein ungepolsterter BH sieht klasse aus, wenn man die richtige Größe gewählt hat.

Dass Mariam die meiste Zeit mit mir in der Umkleidekabine ist, stört mich überhaupt nicht. Sie hat in ihrem Leben wahrscheinlich schon so viele nackte Brüste gesehen wie ein Frauenarzt. Wer es trotzdem anonymer mag, kann sich bei Rigby&Peller auch von einem Spiegel scannen lassen. Der berechnet bei mir allerdings eine falsche Größe. Also doch lieber zurück zur Verkäuferin aus Fleisch und Blut.

Obwohl ich mir ursprünglich nur ein Unterwäsche-Set mit nach Hause nehmen wollte, verlasse ich den Shop am Ende mit sechs neuen Teilen und einem sehr viel leichteren Geldbeutel. Aber auch mit einem richtig guten Gefühl.

rigby_peller05

4 Tipps für den BH-Kauf

1. Lasst euch profesionell vermessen! Die Cups stehen ab, der Bund schlägt an den Seiten Falten, der Verschluss sitzt zu weit oben oder die Bügel drücken? Alles Anzeichen dafür, dass ihr die falsche Größe tragt. Selbst wer bemerkt, dass der BH nicht perfekt sitzt, kann die Probleme oft nicht richtig deuten. Ich war bisher frustriert, dass viele Cups oben abstehen. Mein Trugschluss: Der Cup ist zu groß. Stattdessen waren aber ein größerer Cup und ein kleinerer Umfang nötig. Eine Expertin kann das ganz schnell aufklären.

2. Ein neuer BH sollte eher zu eng als zu weit sitzen und im mittleren oder äußersten Häkchen passen. Denn der Stoff dehnt sich mit der Zeit. So habt ihr nach einer Weile die Möglichkeit, in ein Häkchen weiter innen zu wechseln. Habt ihr allerdings das gegenteilige Problem und der Lieblings-BH, der früher perfekt passte, ist jetzt zu eng? Keine Sorge! Für ein paar Euro gibt es Verschlusseinsätze zu kaufen, die den Bund um ein paar Zentimeter weiten.

3. Wer sich beim Anziehen den typischen Griff ins Körbchen angewöhnt hat, um alles zurecht zu rücken, sollte es lieber mal mit dieser Methode probieren: Nach vorne beugen und die Schultern schütteln. Klingt bescheuert und sieht auch komisch aus. Aber es muss ja niemand dabei zuschauen. Und der BH sitzt danach genau dort, wo er sitzen soll.

4. Probiert den BH in der Umkleidekabine auch immer nochmal mit einem Shirt darüber an. So seht ihr, welche Form er der Brust verleiht und ob sich ein Muster unter dem Stoff abzeichnet. Wer das verhindern möchte, sollte auf Stickereien verzichten und lieber zu Spitze greifen. Spitze liegt flacher an, Stickereien können je nach Oberteil schon mal durch den Stoff schauen.

Auch interessant

15 comments

Antworten

Danke für die tollen Tipps! :)
Bisher dachte ich auch immer, dass ich meine BH Größe kenne. Aber nachdem ich deinen Post gelesen habe, bin ich nun doch schon sehr stark am zweifeln.

Liebste Grüße
Jana von bezauberndenana.de

Antworten

Toller Post! Danke für die Tipps. Ich habe auch begonnen zu zweifeln. Ich glaube ich gehöhre auch zu den 70% :)

Liebe Grüße
Borislava von http://www.colourclub.at

Antworten

ich finde die tipps klasse. falsche bh´s können auch auf die dauer rückenschmerzen verursachen und natürlich gibt es vieles mehr was du schon alles beschrieben hast. ein toller post!
liebe gruesse!

Antworten

Danke für deien Tipps, denn BH-Käufe sind bei mir leider immer die absolute Katastrophe! Ich werde es trotzdem demnächst nochmal mit deinen Tipps versuchen – drück mir die Daumen :)

Liebe Grüße,
Julia

Antworten

Gute Tipps!!
Ich mache mir das leben einfach, in dem ich bei Victorias Secret beraten lasse. :-)

Schönen Abend.
♥ Nissi

http://www.nissimendes.ch

Antworten

ein sehr guter und informativer Post!!!! Hast du sehr gut beschrieben..
lg missteina von
http://www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

Antworten

Da sind tolle Tipps dabei. Ich meine, es geht nichts über einen gut sitzenden BH :-)

Love Minnja – minnja.de

Antworten

Hello ♥
sehr schöner und vor allem hilfreicher Post!
Klasse!
Liebe Grüße
http://www.femme-noble.de

Antworten

Ich muss auch mal wieder dringend in einen professionellen Shop. Meine Wäsche hat so langsam ausgedient und es muss was neues her. In manchen Läden wird man jedoch nicht gut beraten. Da habe ich auch Negativ-Beispiele auf Lager. Leider. Schön, dass deine Beratung so wunderbar war.

Antworten

Schade, dass es auch schlechte Beratungen gibt. Bei mir kam ja auch der Vermessungsspiegel (der bestimmt nicht günstig war) auf ein vollkommen falsches Ergebnis. Wer das Gefühl hat, die Verkäuferin liegt mit ihren Tipps daneben, sollte sich wahrscheinlich lieber nochmal woanders beraten lassen.

Antworten

Jetzt musste ich aber zweimal hinschauen bei diesem Größen-Sprung… das kann man sich ja kaum vorstellen :) Ich hab zum Glück wenig, was zu halten wäre – da bin ich ziemlich sicher, dass eine größere Größe eher schwierig wäre ;)

Liebste Grüße aus Berlin
Deine Romi
von http://www.romistyle.de

Antworten

Das dachte ich auch erst! Tatsächlich sind die 65D Cups aber wesentlich kleiner als die 80A. Dass die Größe der Cups nur vom Buchstaben abhängt, ist ein Irrtum. Sobald die Zahl schrumpft, wird auch der Cup kleiner :) Für mich eine echte Erleuchtung! :D

Antworten

Uh, ein sehr schöner Post, den ich in dieser Form auch noch nie gesehen habe. Zudem hast Du hier einige Tipps aufgelistet, die mir in Zukunft helfen werden. :)

Liebste Grüße,
Lisa von Ash Blonde

Antworten

Oh ja ich kann dir nur zustimmen. So eine Beratung kann echt Wunder bewirken. Toller Artikel :)
Liebe Grüße
Fiona THEDASHINGRIDER.com

Antworten

Danke für diesen interessanten Post. Ich gehöre definitiv zu diesen 70% und will das aber ändern.
So kommt mir dein Tipp gerade recht.
Liebe Grüße Ela

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *