Mit meinem Blog habe ich mir vor zwei Jahren den Wunsch nach etwas Eigenem erfüllt. Davor habe ich lange darüber nachgedacht, ob ich das wirklich machen soll. Seine eigenen Ideen zu verwirklichen, erfordert oft Mut – vor allem dann, wenn es sich nicht wie bei mir nur um ein Hobby handelt, sondern um die komplette Existenz. Ein Mensch, den ich ganz besonders für seine Selbstverwirklichung bewundere, ist eine ehemalige Kollegin, die irgendwann ihren Job als Journalistin an den Nagel hing und stattdessen aus dem Nichts heraus ihre eigene Tortenstube gründete. Dort entwirft sie mittlerweile mit viel Liebe süße Cupcakes und eindrucksvolle Torten, hat garantiert viel Spaß bei der Arbeit und kann auch noch davon leben.

 

Ende Juli kontaktierte mich Ute über Facebook. Wir kannten uns nicht, hatten aber eine gemeinsame Bekannte. Ute erzählte mir, dass sie vor zwei Jahren ihr eigenes Label namens RobeCode gegründet hat. Ob ich Lust hätte, mal eines ihrer Teile auf meinem Blog zu zeigen. Ich war begeistert von Utes Kollektion, aber noch viel mehr von der Motivation, die hinter ihrem Label steckt. Ute hat eine Lehre zur Damenschneiderin gemacht und anschließend Modedesign studiert. Was ihr im Leben wichtig ist: sich selbst zu verwirklichen. Daher gründete sie ein Jahr nach ihrem Uniabschluss ihr eigenes Label, produziert und bedruckt ihre Shirts, Kleider und Röcke nun in der Nähe von Stuttgart und vertreibt sie über einen eigenen Online-Shop. Dort gibt es jedes Teil in seiner Art nur 50 Mal. Einzigartigkeit statt Massenware.

 

Die Begriffe „Selbstverwirklichung“ und „Einzigartigkeit“ treffen hoffentlich auf jeden zu, auf die ein oder andere Art und Weise. Egal, ob man sein eigenes Label hat, seinen eigenen Blog, einen Job, den man macht, weil er einem Spaß macht und nicht nur, weil er Geld bringt, egal ob man einen eigenen Kleidungsstil hat oder einfach eine eigene Meinung. Man hat schließlich nur ein Leben und wie könnte man das besser nutzen, als sich selbst zu verwirklichen und man selbst zu sein. Getreu dem Motto: Sei du selbst, alle anderen sind bereits vergeben.

 

Auf den Bildern seht ihr ein Kleid aus der aktuellen Kollektion von RobeCode, kombiniert mit einer Tasche von Globe Hope, einem Label, das alte Materialien in neuer Form aufbereitet. Die Tasche besteht unter anderem aus einer alten Armee-Jacke und einem ausrangierten Häkeldeckchen.

 

RobeCode_07RobeCode_01RobeCode_03 RobeCode_04 RobeCode_05RobeCode_09 RobeCode_10RobeCode_08

Kleid: RobeCode

Tasche: Globe Hope

Schuhe: Mjus

Armband rechter Arm: Rockberries

Armbänder linker Arm: I am, Noosa Amsterdam, H&M

Gürtel: unbekannt

Nägel: imPress – Night Fever

Lippen: IsaDora – Deco Rose

Auch interessant

21 comments

Antworten

Das Kleid ist super schön :-* http://www.thepinkheartgirl.blogspot.de

Antworten

Toller Post! Das Kleid steht dir sehr gut.

Antworten

Sehr schöner Text liebe Anika. Ich finde sowas ja immer gut und bin auch immer dafür mal etwas zu wagen :) Sehr schönes Outfit übrigens:)
Viele liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

Antworten

einzigartig zu bleiben ist heutzutage schon fast schwierig. warum auch immer die leute lieber bekleidung von der stange kaufen, ich kann es nicht verstehen.
deswegen finde ich es super, dass deine bekannte einzigartig ist und sich durchsetzt :)
liebe sonntagsgruesse!

Antworten

Du bist süß! Ich fühl mich so geschmeichelt! Das kann übrigens echt jeder, einfach machen!

Antworten

Der Rock ist wirklich klasse und steht dir toll!

XX aus Nürnberg
Jecky
Want Get Repeat

Antworten

Wow ein wirklich sehr schöner Text! Das Kleid finde ich sehr schön und steht dir auch total gut :-)

Ganz Liebe Grüße Martina
http://www.kleidsam.org

Antworten

Ich muss zuerst auf dein Outfit eingehen: Das Kleid ist so so so schön! Und deine Kombi dazu – großes Kompliment! :)

Ich bewundere ja auch immer Menschen, die ihr Ding durchziehen und ihre Träume zielstrebig verfolgen. Hach, ich bin so ein disziplinloses Ding. Ich würde es so gerne ändern – wenn der innere Schweinehund nur nicht so groß wäre. Aber das macht mich ja auch irgendwo einzigartig, hahaha :D

Liebst,
Caro von Terrorbambi

Antworten

Das Kleid ist wirklich schön und deine Haare gefallen mir auch total gut :)

Liebste Grüße
Jana von bezauberndenana.de

Antworten

Sehr schöner Post! Finde es sehr wichtig, sich selbst zu verwirklichen und schreiben auch viel darüber auf meinem Blog. Cooles Kleid ;)

http://orryginal.com/

Antworten

Den Look mag ich sehr gerne, schöner Beitrag!

Antworten

Sehr schön geschrieben und jeder Mensch ist einzigartig, dass muss man sich immer wieder selber sagen. Dein Look und die Blog gefallen mir sehr gut. Sehr schön hast du das Kleid kombiniert.

Antworten

Der Text ist toll geschrieben, du hast so Recht.
Ich kann mir das auch gar nicht vorstellen mein ganzes Leben lang einen Job zu machen nur um Geld zu verdienen. Vor allem weil man ja die meiste Zeit des Tages mit der Arbeit verbringt. Aber viel Mut erfordert es wirklich, sich selbst zu verwirklichen. Ich weiß nicht, ob ich den habe.
Das Kleid finde ich übrigens auch echt schön, mal was ganz anderes. Einzigartig eben.

Liebste Grüße ♥
Mai von Sparkle & Sand

Antworten

Der Rock steht dir toll!!

Liebste Grüße, Joana
Mach doch bei meinem aktuellen Giveaway auf TheBlondeLion mit! :)

Antworten

So comfy!!:)) Nice:) Maybe you want to follow each other? Let me know:)

http://www.fashion–picture.blogspot.com

Antworten

Das Kleid finde ich super! Steht dir auch total gut.
LG, Tina

Antworten

Wundervoller Post und eine sehr beeindruckende Frau von der du berichtest. Das Kleid gefällt mir wirklich sehr! Gute Wahl!
Liebe Grüße
Hella von http://www.advance-your-style.de

Antworten

Ein herrlicher Look für den Sommer. Die Location ist auch so schön :-)
LG Marina
http://fashiontipp.com

Antworten

Hallo Anika, ein super Outfit – Armband und Tasche sind eine echt tolle Kombi zu dem Rosa im Rock.
Was den Mut betrifft, den es auch für einen eigenen Blog braucht, weiß ich was Du meinst:) Ich habe gerade letzte Woche meinen Outdoor-Lifestyle-Blog gestartet: Das Alpine Surf Café. Vielleicht willst Du ja mal vorbeischaun:) http://www.alpinesurfcafe.com Liebe Grüße, Lena

Antworten

So ein toller Text! Solche Labels unterstütze ich auch immer am liebsten – klein, und mit viel Geschichte und Herz dahinter!
Ich hoffe, wir sehen uns demnächst mal wieder in München!:)

Liebste Grüße,
Kira
Overflowingwardrobe.de

Antworten

Sehr schöner Beitrag und ein wirklich tolles Kleid, das wie für dich gemacht ist! Als Aussteigerin und Autorin einer gesellschaftskritischen Satire, die mit viel Humor graue Bürokulturen durchleuchtet, kann ich den Drang nach einer produktiven und erfüllenden Tätigkeit total gut nachvollziehen! Liebe Grüße Sandra – http://www.sandravahle.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *