Eine Bekannte bereist zur Zeit die Welt. Regelmäßig gibt es neue tolle Fotos auf Facebook. Aus Indonesien, Taiwan, Australien, Neuseeland, Brasilien … Ursprünglich wollte sie ein Jahr auf Weltreise gehen, jetzt sind es schon 1,5 Jahre – und ein Ende ist offenbar noch nicht in Sicht. Sie lässt sich treiben, lernt die Welt kennen, lässt sich dabei genug Zeit und verbringt an einem Ort auch schon mal mehrere Monate. (Auf ihrem Blog Travel2eat berichtet sie darüber.)

Ich beneide sie für all die unbezahlbaren Eindrücke und Erfahrungen, die sie sammelt. Wenn ich darüber nachdenke, fühle auch ich mich rastlos und möchte am liebsten gleich meinen Rucksack packen und los. Warum ich es nicht einfach tue? Einerseits juckt es mich in den Fingern, mein geregeltes Leben in ein kleines Abenteuer zu verwandeln, andererseits bin ich unglaublich froh und glücklich, abends in meine vertraute Wohnung zu kommen, wo alles so ist, wie ich es mir geschaffen habe, auf meiner Couch zu sitzen und dann in mein Bett zu schlüpfen. Ständig wechselnde Unterkünfte? Dauerhaft aus dem Koffer leben? Nein, danke. Und ich bin froh, dass ich in zwei Stunden bei meiner Familie sein kann – und selbst das scheint mir oft viel zu weit. Wenn ich alle mit in meine Tasche packen könnte, sähe die Sache schon anders aus.

Beim Anblick von Bildern karibischer Strände und exotischer Tiere bekomme natürlich auch ich Fernweh – wie sicher die meisten. Dann kommt die Lust auf, mal wieder in den Urlaub zu fahren – aber eben nur für drei Wochen, gerne auch einen Monat, aber nicht für die nächsten Jahre. Vielleicht bin ich auch deshalb so heimatverbunden, weil ich meine komplette Kindheit an ein und demselben Ort verbracht habe – und dafür immer extrem dankbar war. Ich musste etwas Vertrautes nie gegen meinen Willen aufgeben. Vielleicht fällt es mir deshalb schwer, mich ins Ungewisse zu stürzen – und ich bleibe lieber dort, wo ich schon weiß, dass ich mich wohlfühle …

Wie sieht es bei euch aus? Plant ihr eure Weltreise oder gefällt es euch zuhause am besten? Verratet es mir in den Kommentaren!

Poncho: Escada / Rock: Marnie for H&M / Schuhe: Donna Piu / Tasche: Accessorize / Armkette: Asos

Auch interessant

27 comments

Antworten

Was für ein schöner Look! Der Rock gefällt mir total gut.

Die ganze Welt würde ich nicht bereisen wollen, dennoch habe ich ein paar Reiseziele (ob es klappt weiß ich nicht). ich bin eben auch sehr gerne zu Hause und fühle mich hier total wohl und verbunden. :-*

viele liebe Grüße
Melanie / http://www.goldzeitblog.de

Antworten

Liebe Melanie, danke dir! Der Rock ist auch eines meiner Lieblingsteile im Kleiderschrank, auch wenn ich mir echt schwer tue, ihn gut zu kombinieren. Ich hoffe, ein paar deiner Reisewünsche gehen bald in Erfüllung :)

Antworten

Dein Outfit gefällt mir sehr gut.
Ich habe mir den Reiseblog auch schonmal angesehen und nun bekomme ich auch Fernweh. Allerdings habe ich einen 3-jährigen Sohn und da geht das leider nicht so einfach, die Sachen zu packen und zu reisen. Vielleicht hätte ich das zu Studienzeiten mehr ausleben sollen, aber ich bin auch froh, ein Zuhause, einen Mann und ein Kind zu haben.
Viele Grüße Bianca
http://ladyandmum.blogspot.de

Antworten

Liebe Bianca, schön, dass dich der Blog in Reisestimmung versetzt hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit Kind nicht mehr so flexibel und spontan ist, aber solange du mit deiner kleinen Familie glücklich bist, lässt sich das sicher verschmerzen :)

Antworten

Liebe Annnie, ich bin in meinem Leben schon viel gereist, aber immer nur mit einem Ziel in der Saison. Fernweh bekomme ich auch sehr schnell.
Tolle Bilder übrigens :).
Liebe Grüße!

Antworten

Danke dir! Bei mir sieht es ähnlich aus, ich versuche, zumindest ein bis zwei Fernziele im Jahr anzusteuern. Eigentlich sehr wenig, doch zu mehr fehlt leider oft die Zeit.

Antworten

schöner Beitrag Anika.
wenn es nach mir ginge, würde ich am liebsten die ganze Welt bereisen, aber leider hat man dazu mit einem studentischen Einkommen ja nicht unbedingt die Gelegenheit. trotzdem ist es mir wichtig zu wissen, wo die Heimat ist und dass ich dahin immer wieder zurückkehren kann :)

schöne Woche dir,
❤ Tina
http://liebewasist.com

Antworten

Am liebsten würde ich ja auch auf Weltreise gehen, aber leider muss ich doch arbeiten und sowas :D Wie die meisten von uns! Ich versuche aber sehr viel zu reisen, das macht mir auch richtig viel Spaß.

Liebst,
Andrea

BLOGGER CONTEST auf meinem Blog!

Antworten

Ich fahre natürlich gerne mal in den Urlaub, freue mich aber jedes Mal auf Zuhause, wenn der Urlaub zu Ende geht. Ich bin dann immer froh, wieder in meinem eigenen Bett zu schlafen und freue mich über mein Zuhause.
Ich muss dann wohl gestehen, dass ich ein „Heimscheißer“ bin :)
Liebe Grüße
Julia
http://www.aboutjulia.de

Antworten

Hihi, danke für deinen Kommentar, liebe Julia! Da geht es uns offenbar ähnlich :) Wobei ich sagen muss, dass Urlaube für meinen Geschmack schon etwas zu schnell vorbeigehen. Auf Zuhause freue ich mich dann trotzdem – aber eher auf die Menschen und die eigene Wohnung und weniger darauf, dass dann auch der Alltag mit seinen diversen Verpflichtungen zurückkommt.

Antworten

Ab und zu muss ich auch raus. Ich fliege gerne weg, inzwischen auch weit weg. Allerdings würde so eine Weltreise auch zu mir nicht passen. Ich bin da wohl wie du und sehr mit der Heimat verbunden. Nicht mal eine andere Stadt würde für mich als Wohnort infrage kommen.

Antworten

Da bist du wirklich sehr heimatverbunden, liebe Saskia. Du lebst ja auch sehr nah bei deiner Familie, nicht? Das hat definitiv auch einige sehr schöne Vorteile, die man für eine längere Reise sicher nicht unbedingt aufgeben möchte.

Antworten

Deine Gefühle kann ich total verstehen, mir geht es GENAU gleich.
Ich muss aber auch sagen, dass ich mein geordnetes Leben total liebe. Für drei Monate würde ich allerdings sofort ins Ausland gehen. :)

Der Look steht dir total, besonders der Rock :)) ♥

Ganz liebe Grüße,
Julia, http://www.fulltimelifeloverblog.com/

Antworten

Ja, für so eine längere aber doch überschaubare Zeit wie drei Monate würde mir das Reisen definitiv auch Spaß machen – alles andere würde bei mir wohl Heimweh verursachen, denke ich.

Antworten

Ich mag die Mischung aus beidem, verreise gerne aber liebe auch das Gefühl wieder nach Hause zu kommen. Ich brauche einfach eine Homebase – so eine komplette Weltreise wäre da nichts für mich. Vielen Dank übrigens für deinen netten Kommentar!
Liebe Grüße ♡Kristina
TheKontemporary

Antworten

Sehr gerne, liebe Kristina!
Da geht es mir genau wie dir! Vom Verhältnis her hätte ich gerne ein bisschen mehr Urlaubstage und würde gerne ein bisschen mehr reisen, eine Homebase, wie du es nennst, brauche ich aber auch.

Antworten

Thanks! :)

Antworten

Sehr schöner Look! Mir geht es so ähnlich wie dir, ich hatte bisher auch kein großes Gefühl raus in die Welt wollen – kein Austausch oder Auslandssemester, und eine längere Reise als drei Wochen habe ich auch noch nie gemacht. Aber ich finde es total spannend anderen bei ihren Reisen zu folgen und mich inspirieren zu lassen – wer weiß, vielleicht überlege ich es mir in ein paar Jahren doch anders und mache eine Weltreise :)

Liebe Grüße,
Eleonora von from the outset // personal lifestyle blog

Antworten

Wenn du dich für die große Weltreise entscheidest, musst du natürlich unbedingt auf deinem Blog darüber berichten :)

Antworten

Ich mag eine Mischung aus beiden. Ich reise gerne bin aber auch super gerne zu Hause.
Dein Outfit gefällt mir sehr gut!

Liebe Grüße Jessy
Kleidermaedchen

Antworten

Danke dir liebe Jessy!

Antworten

Ich habe eine Freundin, die eine Zeit lang die Welt bereist hat und wirklich viel gesehen hat. Jetzt ist sie Mutter und wirkt wirklich ausgeglichen. Ich frage mich manchmal ob das daran liegt, dass sie vor der Zeit als Mutter einfach alles gemacht hat was sie wollte. Einfach den Backpack gepackt hat und losgezogen ist.

Liebe Grüße, Bella
http://kessebolleblog.blogspot.de

Antworten

Liebe Bella, ja vielleicht. Das ist jedenfalls eine sehr schöne Reihenfolge :)

Antworten

Sehr schönes Outfit. Ich würde sofort eine Weltreise machen. Mit Job ist das allerdings eher ein Wunschtraum. :)
Liebe Grüße
Doris
http://www.miss-classy.com

Antworten

Liebe Doris, danke dir! Ja, mit Job ist das schwer, umso mehr bewundere ich die, die trotzdem ihre sieben Sachen packen und nach der Weltreise schauen, wohin es sie wieder verschlägt.

Antworten

Ich weiß genau, was du meinst liebe Annie! Ich bin auch manchmal ganz angetan, wenn ich das Leben der Digital Natives verfolge, die auf Bali oder sonst wo leben und Wahnsinnsfotos teilen :) Auch wenn ich super gerne reise, komme ich auch immer wieder sehr gern zuhause an, habe hier meine Wurzeln und homebase und glaube generell, dass nicht alles Gold ist, was glänzt. Es ist glaub ich auch gerade so ein Trend, möglichst lang und viel zu reisen, aber das muss ja nicht für jeden das ultimative Ziel sein. Mir reicht es in der Regel auch nach ein paar Monaten in der Welt und dann freue ich mich so auf Zuhause, meine Freune, Familie und „mein“ Essen, dass ich mir denke, dass es nichts für mich für die Ewigkeit wär. :)
Liebste Grüße,
Corinna
http://www.kissenundkarma.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *